Donnerstag, 13. Dezember 2012

Puma: Perfromancedaten (multithreaded Ruby)

Mike Perham schreibt in seiner Blog-Post-Serie 12 Gems of Christmas im ersten Teil über puma, einen in Ruby geschriebenen multithreaded Webserver. Er testete gegen eine nichttrivial Webanwendung, die zwei Datenbankqueries und eine Templateextrapolation durchführte. Ergebnisse mit JRuby und MRI-Ruby hat er miteinander und mit derselben Anwendung unter dem Unicorn-Server verglichen. Puma/JRuby ist klar am schnellsten, hier kommt die Muticore-Untertützung von JRuby zum Tragen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten