Mittwoch, 12. Dezember 2007

"JRuby in the Wild": Vortrag auf der RubyConf 2007 als Video

Auf der RubyConf 2007 Anfang November hielt Kyle Maxwell von CastTV einen Vortrag “JRuby in the Wild” und berichtete über die Gründe für die Wahl von JRuby. CastTV baut eine Video-Search-Engine, die große Datenmengen enthält und technisch recht anspruchsvoll ist. Das Video ist online, dauert etwas über 45 Minuten und ist sehr interessant, da unter anderem über “Best Practices” für die Anbindung von Java-Libraries und das Entwickeln von gemischtem JRuby/java-Code referiert wird.


Key Points:


  • Nutzung von Java-Libraries

  • Keine Portierung von Libraries nach Ruby

  • Keine Einbindung über API

  • Direktes Binding mit .jar-Libraries

  • Lucene als Volltextsuchengine

  • Eigene Library für Spellchecker (10 Mio Nodes) als .jar

  • Eigenes Tool “jar2gem.rb” für die Entwicklung


Links

Keine Kommentare:

Kommentar posten